IG Metall Nordhausen
http://www.igmetall-nordhausen.de/aktuelles/meldung/ein-guter-tag-unteilbar-fuer-die-menschen-in-thueringen-fuer-eine-lebendige-demokratie/
09.07.2020, 13:07 Uhr

#nichtmituns

Ein guter Tag – unteilbar – für die Menschen in Thüringen, für eine lebendige Demokratie

  • 18.02.2020
  • Aktuelles, Politik

Einen Handschlag der besseren Art habe sich die Menschen am Samstag, den 15. Februar 2020, auf dem Domplatz und der anschließenden Demonstration in und durch Erfurt gegeben, so Bernd Spitzbarth, Geschäftsführer der IG Metall Nordhausen. Über 18.000 friedliebende Menschen kamen zusammen und haben klargestellt, dass es etwas Anderes als Hass, Ausgrenzung und Faschismus in Thüringen gibt.

Es ist die lebendige Demokratie die für ein friedliches, menschliches und respektvolles Miteinander steht. Wofür man auch bereit ist, gemeinsam zu kämpfen.

Daran dürfen wir niemals einen Zweifel lassen. Eine friedliche und soziale Zukunft geht nur miteinander. Gemeinsam gegen Rassismus und Gewalt, für Menschenwürde und Solidarität im Betrieb und in der Gesellschaft – so die am 17. September 2018 verabschiedete gemeinsame Erklärung der IG Metall und des Arbeitgeberverbands VMET für Thüringen – behält nach den politischen Ereignissen im Thüringer Landtag unverkennbar ihre Bedeutung.

Gemeinsam mit Arbeitgebern und Belegschaften hat die IG Metall in Thüringen für dieses Bewusstsein geworben und im Rahmen von RESPEKT Aktionen das Respektschild am Werktor angebracht. An dieser gemeinsamen Überzeugung, dass wir uns gemeinsam in den Unternehmen und der Gesellschaft für Toleranz, Weltoffenheit, Gleichberechtigung und Chancengleichheit einsetzen, dass wir gemeinsam antreten, dass Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus keine Chance haben dürfen, gilt es festzuhalten. "Wir sprechen die Arbeitgeber weiterhin an, die RESPEKT Aktion mit uns, der IG Metall, gemeinsam durchzuführen", so Spitzbarth abschließend.


Drucken Drucken