Perspektive Ost

Betriebsrätepreis Ost geht wieder nach Nordhausen

  • 29.06.2022
  • Aktuelles

Zum zweiten Mal in Folge geht der Betriebsräte Preis Ost der IG Metall in den Nordwesten nach Thüringen. Mit dem Preis „GEMEINSAM. ENGAGIERT. MUTIG. – FÜR EINE GUTE ZUKUNFT“ ehrt der IG Metall Vorstand jährlich Betriebsrät*innen, Vertrauensleute und andere ehrenamtlich Aktive für ihr besonderes und herausragendes Engagement zur Stärkung von Respekt, Solidarität, Toleranz und Gerechtigkeit in Betrieben und Gesellschaft.

Prämiert wurde in diesem Jahr die Arbeit der Betriebsräte von Valeo in Mühlhausen. Dort konnten in einem Zukunftsvertrag der Standort und die Arbeitsplätze gesichert werden. 176 Mitarbeiter sind dort derzeit beschäftigt.  Der Betriebsrat wehrte erfolgreich 2020 die Schließung des Standorts ab, die für 2024 geplant war.

Der Erfolg ging sogar so weit, dass in Paris, in der Konzernzentrale, ein neues Produkt für Mühlhausen beschlossen wurde. Um auch qualitativ wachsen zu können, steht das Thema Ausbildung ganz oben auf der Agenda der betrieblichen Arbeit. Für den Betriebsrat und die IG Metall ist das ein Signal nach draußen – zu den Menschen und in die Region. Betriebsratsvorsitzender Sven Meyer: „Es scheint ein Hauch von Aufbruchsstimmung in der Luft zu liegen, nachdem wir schwierige Jahre hoffentlich hinter uns gelassen haben.“

IG Metall Geschäftsführer Bernd Spitzbarth würdigte die Einführung der 35 Stunden Woche, die für die IG Metall in Ostdeutschland besonders wichtig ist. Er zeigte sich besonders stolz, dass der IG Metall Preis nun schon zum zweiten Mal im Folge nach Nordhausen geht. „In den Betrieben wird von vielen Betriebsräten und Vertrauensleute eine sehr gute Arbeit geleistet“, sagte Spitzbarth.

Für den deutschen Betriebsräte-Preis ist mit gestamp GRIWE ebenfalls ein Betrieb aus dem Eichsfeld nominiert. Die Auszeichnung erfolgt im November 2022. Auch hier wurde durch das Engagement des Betriebsrates und aktiven Mitgliedern gemeinsam mit der IG Metall eine drohende Betriebsschließung in ein Zukunftsmodell mit Investitionen und Neueinstellungen gedreht. „Das stärkt die Mitbestimmung in unserer Region und zeigt, wie wichtig gute Tarifverträge und das Zusammenwirken von Betriebsrat und IG Metall sind.“