IG Metall Nordhausen
http://www.igmetall-nordhausen.de/aktuelles/meldung/eine-politische-reise-nach-strassburg/
25.10.2020, 23:10 Uhr

Arbeitskreis Außerbetrieblich Gewerkschaftsarbeit

Eine politische Reise nach Straßburg

  • 20.10.2017
  • Aktuelles, Veranstaltungen

Vom 2. bis 4. Oktober besuchten die Mitglieder des AGA Erfurt Straßburg. Reinhard Zimmer vom Arbeitskreis hat seine Eindrücke für uns geschildert.

Im Rahmen einer politischen Bildungsreise hatten einige Kollegen aus dem AGA Arbeitskreis die Möglichkeit, die Einrichtungen der EU in Straßburg zu besuchen. Nach einer doch etwas ermüdend langen Busreise war noch am ersten Tag die Besichtigung des Europarates möglich. Eine sehr charmante Mitarbeiterin des Besucherservices informierte uns über Geschichte, Aufgaben und Arbeitsweise der Einrichtung und beantwortete auch alle Fragen sehr kompetent. (Der Europarat wurde als erste Institution 1949 gegründet und ist zusammen mit dem Europäischen Gerichtshof für die Durchsetzung der Grundrechte aller Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedsstaaten zuständig. Alle Bürgerinnen und Bürger können sich an ihn wenden.)

Am folgenden Tag stand der Besuch des Europäischen Gerichtshofes sowie des Europäischen Parlamentes auf der Tagesordnung. Auch hier sehr freundliche und informierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die jede Frage beantworteten. Zudem hatten wir das Glück, eine Plenarsitzung von der Besuchertribüne aus live verfolgen zu dürfen, bei der es um das Verbot von Kinderehen in der EU ging.

Interessant war auch ein kleiner Einblick in die Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Institution, die angefangen von der Besucherbetreuung über Tagungsvorbereitungen, Sicherheitsfragen  und -Kontrollen bis hin zur Koordination der vielsprachigen Redebeiträge und Dokumente,  immer wieder alles am Laufen halten müssen, um eine effektive Arbeit der Abgeordneten sicher zu stellen.

Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit im Rahmen eines direkten Gespräches dem Abgeordneten Jakob von Weizsäcker, Mitglied der Fraktion der Sozialdemokraten S&D,

Fragen zu EU und aktuellen politischen Problemen zu stellen. Dies wurde auch rege genutzt.

Zwischen den Besichtigungsterminen fand sich Zeit für eine geführte Stadtbesichtigung. Man muss sagen, dass neben den architektonisch beeindruckenden Bauten der EU, Straßburg als Stadt mit dem Münster, den Fachwerkhäusern, Pracht- und Wehrbauten sowie Flusskanälen und Brücken allein schon sehr sehenswert und zu empfehlen ist.

Alles in allem war das eine gelungene Reise, die dem Anspruch sowohl einer Besuchs- wie auch einer Bildungsreise gleichermaßen voll gerecht wurde.

Für die Einladung, Durchführung und gute Organisation dieser Besucherfahrt deshalb vielen Dank an das Wahlkreisbüro Jakob von Weizsäcker und seinen Mitarbeiter Roman Gherman.


Drucken Drucken